abbr für den IE

Der korrekte abbr Tag ist beim Internet Explorer nicht implementiert. Er versteht dies nicht.
Es gibt zig Methoden dem IE diesen Tag zu erklären. Die für mich einfachste ist mit dem inline Element „span“.
So sieht der korrekte abbr Tag aus.

<abbr title="Hyper Text Markup Languag ">HTML</abbr>

Für den Internet Explorer:

<abbr title="Internet Explorer ">
<span class="abbr" title="Internet Explorer">IE
</span></abbr>

Und im Cascading Style Sheet ist zu ergänzen:

abbr, span.abbr {
border-bottom: 1px dashed #000080;
cursor: help;
}

Manchmal komme auch ich erst auf Lösungen, wenn ich gar nicht daran denke. 😉
Jetzt brauche ich noch eine einfache Lösung, um dies bei allen abbr hier auf webdesign zu ergänzen.

mts

Ebenfalls informativ und lesenswert

10 Kommentare zu “abbr für den IE

  1. Fritz

    Hi Monika,
    und was machen die ScreenReader mit diesem Hack? In wievielen ScreenReadern hast Du das getestet?
    Schönen Sonntag noch
    Fritz

  2. mts

    Hallo Fritz

    ich habe bis dato noch nicht gehört oder gelesen, dass abbr bei Screenreadern nicht vorgelesen wird.
    Screenreader können – auch bei der Verwendung des Microsoft Internet Explorer – auf das ABBR-Element zugreifen.

    Wenn dem nicht so wäre, gäbe es doch auch irre Probleme bei Tabellen- kommt mir soeben in den Sinn.

    lg

  3. Fritz

    Hallo Monika,

    ich weiß nicht, ob Du meine Frage verstanden hast: ich wollte wissen, in wievielen Screenreadern Du diesen Hack getestet hast, und nicht, was Du bisher _nicht_ gehört oder gelesen hast.
    Was liest welcher Screenreader bei welcher Einstellung vor?
    Wie klingt es denn, wenn in Deinem Hack „Internet Explorer“ zweimal vorgelesen wird? Ob das dem Lesefluß dient?

    Und was hat abbr mit Tabellen zu tun? Das versteh ich jetzt endgültig nicht mehr.

    Gruß Fritz

  4. mts

    Hi Fritz
    klar,man müßte eine genaue Testreihe machen wieviele Screenreader Nutzer sich dieses Feature überhaupt vorlesen lassen oder abgeschaltet haben.

    Ich halte nichts von „Nach-den-Gesetzbuch-Lösungen“, das weißt Du und ich.;)

    Ich habe derzeit einfach keine Zeit für so eine Testreihe – hast Du Lust, Zeit und Laune?

    Was abbr mit Tabellen zu tun hat?
    „Abbr bedeutet „verkürzt“ (abbreviated).
    Liefert Kurzinfo zur Tabellenzelle.“

    lg

  5. Fritz

    Hi Monika,

    abbr ist ein zulässiges Attribut von tabledata oder tablehead.

    Mit dem abbr-Tag und dem title-Attribut dieses tags hat das aber schon gleich gar nichts zu tun.

    Vom Verhalten eines Screenreaders beim abbr-Tag auf das Verhalten des Screenreaders beim tabledata- oder tablehead-Tag, egal ob mit oder ohne ein optionales Attribut, zu schließen, ist IMHO zumindest gewagt.

    Schöne Grüße
    Fritz

  6. mts

    Hi Fritz

    weißt Du wieviele Screenreader Nutzer sich dieses Feature der Abkürzungen vorlesen lassen?
    Kennst Du eine Testreihe diesbezüglich, oder tabst Du diesbezüglich genauso im Dunkeln derzeit wie ich.

    Ich ging schlicht von der Technik aus. Meine Überlegung war:versteht eine Technik einen tag oder ein Element nicht, versteht sie dies nicht – völlig egal wie dieser tag/dieses Element dann verwendet wird.

    Hast Du diesbezüglich Information?

    lg
    Monika

  7. Alexander

    Was sind schon Theorie und Praxis. Ein Akronym ist zum Beispiel IE, HTML, WWW,… das sind allesamt Akronyme… BASF ist eines, ISDN auch… „abbr“ für engl abbreviation gleich „Abkürzung“ ist auch als Abkürzung zu verstehen. Vom Standpunkt der Grammatik ist es fahrlässig das eine mit dem anderen durcheinander zu wirbeln. Für Ottonormal vor der Hand unwichtig, aber wehedem man beginnt im Web Dinge zu programmieren. „Natürliche“ Sprachen sind im Fluss, haben aber auch eine gewisse Ordnung, und das Englische hat sich auch deshalb als Programmiersyntax durchgesetzt, weil es für den Zweck halbwegs brauchbar war, will heißen, dass es in dem Kontext Ordnung hält und kein Chaos produziert, im Sinne von Doppeldeutigkeit z. B. Wenn man beginnt Dokumente im Web auszuzeichnen, und sei es nur, um sie hinterher mittels einer Datenbankabfrage zu erfassen, sollte man von vornherein darauf achten, das eine nicht mit dem anderen zu verwechseln. 😉 So viel vom Alexander, der auch dt. Philologie eines seiner Magisterfächer nennt, und dem der Computer nebst Zettel und Stift sein liebstes Arbeitsgerät ist. 😉

  8. Alexander

    Ach so… Abkürzung sind beispielsweise: „z. B.“, „usw.“, „uvm.“

    Es gibt Phrasenstrukturgrammatiken, die in der Computerprogrammierung zur Erstellung künstlicher Intelligenz genutzt werden, bzw. eigentlich benutzt jedes Programm Abfragen und tritt ja mit dem Benutzer in Zwiesprache. Wenn man dann auf ein Mal solche Kategorien durcheinander würfeln würde, die ja durchaus ihren Sinn haben, dann produziert der Computer, weil er den Unterschied nicht kennt, Unlesbares, bzw. er wirkt nicht intelligent, sondern künstlich.

  9. mts

    Hi Fritz

    wie ich soeben las, wird der title tag in einem span von Jaws gar nicht vorgelesen.

    Was ich noch fand, daran tippe ich noch 😉

    lg
    Monika

  10. Pingback: abbr und die Barrierefreiheit