Corporate Identity

Corporate Identity ist das Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit.

Vor ewig langer Zeit als ich das erste Mal mit Marketing in Berührung kam, fragte mich der Trainer im Seminar:

Was möchtest Du, dass andere von Dir denken!

Empört war ich damals! „Ich denke mir von anderen, das was ich will! Also wird sich auch der andere von mir denken was er will.“ Freiheit der Gedanken schwirrte mir im Kopf herum.

Es war der Irrtum der Unwissenden. Heute weiß ich, dass ich weitgehend bestimme was andere von mir denken und heute weiß ich wieso ich manchmal lange mir überlege welche Kleidung ich zu welchem Anlass anziehe. Corporate Identity heißt der Grund.

  1. 1. Wer bin ich?
  2. 2. Wer ist meine Öffentlichkeit?

Die Antwort auf die Frage „Wer bin ich“ ist wichtig für das Erscheinungsbild.
„Die Öffentlichkeit“ ist nie anonym, sondern hat viele Gesichter – menschliche Gesichter. Für welche Öffentlichkeit soll ihr Erscheinungsbild passen?

Können Sie auf beide Fragen nicht sofort Antwort geben, dann werden Sie auch nie „ihre eigene Homepage“ bekommen, sondern nur einen Abklatsch der Corporate Identity des Webdesigners.

Das Internet ist voll von solchen Irrtümern. Die Geschichte der Pleiten mindestens genauso lang.

Je jünger, kleiner ihre eigene Firma, desto wichtiger ist es, dass Sie sich mit ihrem Corporate Identity auseinandersetzen. Marktführer machen es sowieso. Manchmal findet sich erst die richtige Nische im Dschungel des Wettbewerbes, wenn dieser Prozess vorläufig beendet ist.

Corporate Identity – das Erscheinungsbild- Wer bin ich

So wie Sie nicht nur der Anzug oder das Kleid sind, das Sie tragen, so ist ihre Firma nicht nur das Logo, das Gebäude und die Website.

Nehmen Sie sich ein Blatt Papier – A4 am besten – viele bunte Schreiber und beginnen Sie einfach:

1. a) Firmenname in die Mitte
2. b) Alles aufschreiben was Ihnen dazu einfällt: Vom Firmenziel bis zur Farbe des bevorzugten Schreibers.

Dies wird nicht gleich auf einmal fertig sein. Das macht nichts.
Morgen ist auch noch ein Tag und der Prozess des Corporate identiy Findens – Bewusstmachen hat begonnen, das ist das Entscheidende.

Dasselbe machen Sie dann auf einem 2. Blatt Papier zum Thema:

Corporate Identity – in der Öffentlichkeit- Wer sind meine Kunden?

Wie alt sind diese? Wieviel Geld geben diese aus? Wieso kaufen diese Menschen bei mir? Was bewegt diese Menschen? Was könnten die deshalb bei mir noch kaufen? …

Haben Sie dies wirklich begonnen werden Sie erkennen, dass Corporate Identity ein Prozess ist, dessen Ziel es ist ein profiliertes und klar erkennbares Bild im Kopf der Öffentlichkeit – Kunden, Konsumenten -also ihrer Ziegruppe – zu verankern.

Gönnen Sie sich den Luxus einer Corporate Identity, denn „Sein oder Nichtsein; das ist hier die Frage“ – und nicht nur für Hamlet.

mts

Ebenfalls informativ und lesenswert