Der Ankertext ist es nicht alleine – das Pinguin Update verstehen

Pinguin Update 24.4.2012
Pinguin Update 24.4.2012

Das Pinguin Update ist ein Update des Algorithmus, also wer glaubt das sei ein Penalty, eine zeitlich begrenzte Rückstufung, der irrt gewaltig.

Aussitzen ist nicht, außer man gibt sein betroffenes Projekt auf.

Ich habe dieser Tage den Thread bei Abakus, der tausende von Aufrufe hat, rauf und runter gelesen, habe in diversen deutschsprachigen und englishsprachigen Webseiten mich durchgelesen, und ich habe aufgrund all dessen was ich dort las, wieder einmal etliche Patente von Google mir zu Gemüte geführt. Meine Quellen verlinke ich am Ende des Artikels, sonst wirds fast unleserlich.

Zuerst einige Grundgedanken, um den Konzern Google zu verstehen, danach einige Gedanken wie man es zukünftig schaffen kann Links so zu setzen, dass sie natürlich sind – oder zumindest so wirken.

Wer zukünftig oben mitspielen mag, wird mit ein paar quergelesenen Überschriften nicht mehr weit kommen.

Googles Fernziel – semantische Zukunft

Google hat als Ziel eine semantische Suche anzubieten und mit diesem Linkupdate Pinguin können sie wieder ein Steinchen mehr davon testen und auch realisieren.

Und das vor gut einem Jahr gestartet Panda Projekt liefert die thematischen Cluster, die stete immer bessere und immer rigidere lokalisierten Serps liefern den örtlichen Cluster und Google Plus die nötigen menschlichen Profile, die man nun mal braucht, wenn man mit semantischer Suche Geld machen mag.

Website ist kostenfreies Produkt, das qualitätsgesichert gehört

Jede Website ist somit ein kostenfreies Produkt für die zukünftige semantische Suche, und somit liegt es logischerweise im Sinne von Google nur die besten Serps seinen Kunden anzubieten.

Dass sie dabei manchmal gehörig daneben greifen ist eine urmenschliche Sache, auch wenn sie viele kluge Köpfe haben.

Pinguin Muster erkennen- in welchen Cluster falle ich

Manche der Betroffenen können oder wollen nicht genau trennen, hat sie das fast gleichzeitige Panda 3.5 Update erwischt oder sind sie direkt oder indirekt Betroffene der Linkentwertung durch bezahlte AVZs.

Letzteres hängt mit dem Pinguin Update implizit zusammen und es ist sicher kein zeitliches Penalty.

Die einen meinen es sei nur der Ankertext, die anderen meinen es seien bezahlte Links, die dritten meinen dies alles könne nicht stimmen, weil die anderen auch bezahlte Links haben, aber oben sind. Die Vierten sind sich völlig sicher, dass Google nur dort wütete wo sie selbst ins Geschäft einsteigen wollen und die Fünften sehen die Google Verschwörung hin zu Adwords.

Und ich denke: sie haben alle Recht und irren gleichzeitig, weil sie Äpfel mit Birnen vergleichen, weil Google clustert.

Was kann diese Suchmaschine bereits alles:

  • Sie kann anhand eines Namens, dessen Website anzeigen, auch wenn weit und breit kein Link dazu im Text ist.
  • Sie kann Veränderungen einer Internetadresse (der URl dieses Artikels zb) mit einem irren Datenbestand vergleichen.
  • Sie kann anhand vermehrter Suchanfragen Grippewellen “voraussagen”. Sie kann also gezielt erkennen, worüber grad am meisten getratscht wird.
  • Sie holen saisonale Themen genau zur richtigen Zeit hervor. Meine winzige basteln.co.at rankt um Ostern hervorragend zu etlichen Keys im Longtail Bereich zu diesem saisonalen Thema. Im August findet man bei so einer Suchanfrage die Artikel nicht mal unter den ersten 300 Serps ;).
  • Sie kann unterscheiden, ob man eine Newsschleuder ist oder ob man wissenschaftliche Artikel präsentiert, die nun mal jahrelang halten.
  • Sie kann die thematische Umgebung eines Links in ihrer Sinnhaftigkeit (ein Teil der Semantik) immer besser erkennen.
  • Sie hat Muster, auf welche Ankertexte die meisten User klicken und auf welche nicht.
  • Sie kann dies alles lokalisiert.
  • und personalisiert Stichwort Author Rank uvm

Fazit: Linkbetrachtung für die Zukunft

Beispiel A für die neue Linkbewertung.

Wenn ich weiß, dass ca ab Mitte Oktober bis Ende November in Deutschland wahnsinnig oft nach “KFZ Versicherung wechseln” gesucht wird, dann frage ich mich wieso ab Ende Mai bis August mit genau diesem Ankertext zig Links zu einer Website gesetzt werden. Wieso sollte jemand etwas promoten, was er zu dem Zeitpunkt gar nicht braucht?

Wenn ich dann noch herausfinde, dass diese gesetzten Links kaum geklickt werden,

  • und in einer textlichen Umgebung stehen, die genau xyz Zeichen hat,
  • auf einer Website, die kaum eingehende Links,
  • aber jeder Artikel ausgehende Links zu genau einer Domain hat,
  • mit einer Keywortdichte von genau xyz%,

muss ich nicht grade studiert haben, um zu erkennen, dass diese Links unnatürlich sind.

Beispiel B für die neue Linkbewertung.

Wenn ich Websites auf die kleinste Bezirkshauptstadt zuordnen kann und dies auch noch thematisch höchst signifikant, gibt es irgend einen Sinn, dass in einem englishsprachigem Forum eine deutschsprachige Website mit einer nicht .de Endung zum “Urlaub in Kroatien” promotet wird – und da ist 100% der Ankertext völlig egal.

Beispiel C für die neue Linkbewertung.

Dass ich eine neue Website, mein neues Baby mit allem was ich habe bekannt zu machen versuche, ist menschlich, genauso denkt sichs auch der neue /alte ALGO.
Aber wieso kann es sein, dass die unbekannte Rezeptseite mitten im Winter Backlinks zum Thema “Frische Spargelrezepte” bekommt.

AH! Die sind aus welchen Gründen auch immer, dem “tollenSocialMediaHecht” mit tausenden “Followern” aufgefallen und der erzählte über die. Der ist eine Autorität, schrieb er doch 100derte von guten Artikeln, so sagt mein Datenbestand, also muss diese Website auch gut sein.

Wer, sagt was, wann wo und wie über Dich.

Egal wie man zu den derzeit noch nötigen Backlinks kommt, dies alles tät ich berücksichtigen und das vorhandene Linkportfolio auch nach diesen Kriterien betrachten.

Ankertexte im englischsprachigen Forum für die deutsche Website zu ändern ist vergebene Liebesmüh.
Ankertext auf Websites, die nicht geklickt werden zu ändern bringts auch nicht mehr wirklich. … .

Vom Tier Pinguin kann man sich auch einiges mitnehmen

Leben verschiedene PinguinArten eng beisammen fressen die unterschiedlich große Krills, sie nehmen sich nicht gegenseitig das Futter weg. Die kleinere Art frisst den kleineren Krill und sie muss sich mehr anstrengen, um genug Nahrung zu erhalten. Kleinere PinguinArten müssen ihre Jungen wesentlich öfter füttern als größere Pinguinarten.

meine Quellen für diesen Artikel und das Wissen dahinter sind

in willkürlicher Reihenfolge

Bill Slawski Seo by the Sea, ihn gilt mein besonderer Dank, da er mit unendlicher Sorgfalt all diese Patente von Google sucht, findet und auswertet:

Ich freu mich über eine Diskussion.

mts

Ebenfalls informativ und lesenswert

9 Kommentare zu “Der Ankertext ist es nicht alleine – das Pinguin Update verstehen

  1. http://1.gravatar.com/avatar/376f419675f5004b24c1bf009e43eb5b?s=128&d=http%3A%2F%2F1.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D128&r=G

    Olli

    Ich finde das google diese ganze unnatürliche Linkkauf – und tauschbranche doch erst selbst gezüchtet hat, damit das der PR quasi zur Währung des Internet geworden ist verlinkt doch kaum noch jemand freiwillig auf andere Seiten. Besonders im Shopbereich gibt es doch so gut wie keine natürlichen links, wenn man als unbekannter Shop mal einen link aus einem Forenbeitrag bekommt ist das doch wie ein Sechser im Lotto also woher sollen die links denn kommen?

  2. http://1.gravatar.com/avatar/518f2a0fb595224fa459177d9e7c786b?s=128&d=http%3A%2F%2F1.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D128&r=G

    mts

    ich denke, dass man weiterhin Links unnatürlich sich holen wird,

    bloß nach anderen Regeln ;)

  3. http://1.gravatar.com/avatar/518f2a0fb595224fa459177d9e7c786b?s=128&d=http%3A%2F%2F1.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D128&r=G

    mts

    Hi P Müller
    es ist ein ALGO Update und daher ist es keine “Abstrafung”, sehr viele Websites sind nun in den Tiefen der SERPs zu finden,
    manche hats zurecht erwischt und manche tatsächlich nicht, die taten was Google immer wollte, aber jetzt eben nicht mehr mag.

  4. Pingback: Blogger-Rückblick auf die 18. Woche 2012 | Zafenat

  5. http://1.gravatar.com/avatar/1fe7dcc93f6fd39925bca98efc10adc1?s=128&d=http%3A%2F%2F1.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D128&r=G

    Locksmith

    Es gibt auch gute Nachrichten: Der Pinguin mag meinen Blog! Ich habe gar keine Ahnung von SEO, habe aber unter den für mich relevanten Suchbegriffen ganz schön zulegen können. ^^

  6. http://1.gravatar.com/avatar/b3777b121041a93efbcc9212b94367cc?s=128&d=http%3A%2F%2F1.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D128&r=G

    Astrid

    Danke für die Analyse. Aber ganz ehrlich, mir wird schlecht, wenn ich das lese. Die ganzen Informationen, die Google über dich und über andere hat, die werden doch nicht nur dafür benutzt werden, um die Suchergebnisse zu generieren oder passende Werbung auszuliefern. Ich möchte jetzt nicht darüber spekulieren, was man mit solchen Datensätzen noch alles anstellen kann, aber was sie jetzt erreicht haben ist doch, dass noch viel mehr Leute noch viel mehr Informationen über sich preisgeben werden. Einfach weil viele jetzt vor der Wahl stehen werden, entweder Google+ oder Sozialhilfe, um es mal überspitzt darzustellen. Hinzu kommt natürlich die Naivität vieler anderer.

  7. http://1.gravatar.com/avatar/518f2a0fb595224fa459177d9e7c786b?s=128&d=http%3A%2F%2F1.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D128&r=G

    mts

    Astrid grüß Dich,
    wenn ich einkaufen geh => Videokamerera

    fahr ich mit dem Zug sind am Bahnhof Videokameras, in der U-Bahn genauso und natürlich nur zu meinerm Schutz,

    am Flughafen scannen sie mich bis zur intimsten Zone und meine Flugdaten und sämtliche persönlichen Daten gehen an die USA, obwohl ich dort nicht mal hinflieg,

    überweise ich von meinem Gehaltskonto auf das österr.Konto wirds an die USA geschickt => Schutz vor Geldwäsche,

    d.h mit dem Argument der Sicherheit werden wir seit dem Fall der Zwillingstürme rund um die Uhr “besichert überwacht”,

    Millionen sind bei fb und pfeifen dort auf ihre Daten….

    ach ja und die Mitgliedskarten bei Spar, Billa, DeutschlandCard nicht vergessen, da wird wegen %Rabatt gleich bekannt gegeben was man täglich einkauft und wo…und um welche Uhrzeit …

    soll ich fortfahren :-)