Die EU killt jede Neutralität – im Internet fängt sie an

Telecoms Package, nennt sich dieses Gesetz, dass die Internetprovider in die Pflicht nehmen sollte. Sie sollen dann für verschiedene Industriezweige auf Webseiten, die sie hosten, spionieren. Der Provider soll den Datenverkehr per Software abhören und gegebenfalls einschreiten, sollte es zum Beispiel zu einer Copyright Verletzung kommt.

Europäische Internetnutzer könnten durch verpflichtende Spyware von der legalen Nutzung des Internets abgehalten werden, im scheinbaren Interesse ihrer Sicherheit. Das Recht, freie Software für den Internetzugang zu verwenden, kann so nicht mehr aufrecht erhalten werden. Die Neutralität des Internets wird damit direkt angegriffen, und es wird eine Verpflichtung der technisch zwischengeschalteten Instanzen aufgebaut, eine vorbeugende Prüfungsaufsicht für Inhalte zu schaffen. Durch weitere Änderungen können verwaltende Autoritäten ISPs de facto zu Hilfspolizisten der Verwertungsindustrie machen, die einschüchternde Nachrichten schicken können, und das ohne gerichtliche oder regulatorischer Aufsicht.Freie Netzpolitik

Auf dieser Seite findet man auch Möglichkeiten seinen EU Abgeordneten zu kontakten.

Was die Lobbyisten stört

Die Produktionsmittel in den Händen den Bürger. Schöne Sache, aber nicht für alle. Firmen beklagen sich darüber, dass Kunden tatsächlich auf die Idee kommen, Produkte auch mal negativ zu bewerten, die Musikindustrie sieht ihr gesamtes Geschäftsmodell wegschwimmen und geht mittlerweile soweit, dass sie selbst Radiosender als „Piraten“ beschimpft. Derweil überlegen Telekommunikationsunternehmen, wie man das Internet in eine Mehr-Klassen-Gesellschaft aufteilen kann, in dem man von Webmaster und Firmen Geld verlangt, wenn diese über Highspeed-Anschlüsse den Kunden erreichen möchten. Im Grunde hat man das Gefühl, dass viele Provider die Verträge für einen Internetanschluss gerne so kompliziert haben würde, wie einen Mobilfunkvertrag.
Welt-online

In Österreich wundert man sich dieser Tage wieder, dass die Bevölkerung so EU feindlich eingestellt ist und meint, dies mit einer Aufklärungskampagne bessern zu können.

Worüber wollen die mich aufklären? Dass die EU unsere Neutralität killt, dass die EU eine Lobbyistenwirtschaft in Brüssel wurde, die sich um die Interessen der Menschen nichts schert.

Das Internet stellt per se eine Gefahr für die derzeitige Politik jeder Art dar:

Menschen wie Du und ich können sich einfach informieren – Zensur wie in einem berühmten Olympia-Austragungsland wäre ihnen schon wesentlich lieber, da dies so einfach nicht geht, erfindet man dann eben „Telecoms Package“.

Mitmachen und zwar rasch – wehren ist das einzige was man sich dieser Tage noch kann.

Nochmal der Link: Europaweite Aktion gegen das Telekom Paket

mts

Ebenfalls informativ und lesenswert