Diskussion: statt Iframes ein Objekt einbinden

Iframes sind manchmal unumgänglich, doch stets auch als Notlösung. Nun fand ich eine laufende Diskussion auf 456bereastreet auf die ich aufmerksam machen mag.

Hier die Technik, die ich bei Aleksander Vacic Aplus.co.yu und Brad Intranation.com (ab jetzt kommt dann ein eingebundes Objekt auf der Seite )fand.

aufgrund massiver Probleme mit dieser Technik, kann ich derzeit nur den Code anbieten, binde ich nämlich ein System so ein, zeigt es sofort das eingebunden Objekt direkt an.

ich versuch es wieder zu ändern – versprochen!


<div style="border: 3px solid #F00;width:250px;">
<object classid="clsid:25336920-03F9-11CF-8FD0-00AA00686F13" type="text/html" data="/barrierefrei/menue.html" style="height:300px; width:250px; display: block;">
<p>Bitte lesen Sie :<a href="/barrierefrei/menue.html">Von der Tabelle zur verschachtelten Liste</a></p>
</object>
</div>


An Problemen mit dieser Technik sind bisher folgende aufgetaucht:

 Screenshot der eingebundenen html Seite
Screenshot der eingebundenen html Seite
  1. ActiveX verboten, dann funktioniert es nicht.
  2. Screenreader und Tastaturbenutzer haben damit Probleme. Zumindest manche.
  3. IE zeigt Border an, außer man verbietet sie ihm mit Frameborder – was wiederum invaliden Code erzeugt.
  4. Flock und IE zeigen das eingebundene Objekt unterschiedlich an. Meine beiden Screenshot zeigen dies. Flock ignoriert in weiten Teilen die CSS Angaben der Originalseite und der IE zeigt sie im Original an. Ich nahm dafür meine Beispieltabelle.
  5. Externe Seiten gehen soweit bis jetzt erforscht gar nicht.


Object statt iframe im IE
Object statt iframe im IE

Ich finde es verlockend, doch es scheint als seien hier mehr als nur eine Frage offen und so werde ich wohl weiterhin – im *geht nicht mehr Fall * iframes verwenden und eben den Doctype wechseln.

mts

Ebenfalls informativ und lesenswert

7 Kommentare zu “Diskussion: statt Iframes ein Objekt einbinden

  1. Peti

    Ich musste bisher nie auf einen iFrame zurückgreifen. Ist der heutzutage tatsächlich noch so unumgänglich?

  2. mts

    Hi Peti

    es gibt ganz viele Websites, die ein Shop haben und viele davon keine eigenes, sondern eines von einer großen Affility Firma. Meist sind diese Shops ein Frameset, dass wahrlich nicht so toll ist und diese Shops, sind auch oftmals sehr bescheiden im Aussehen.

    Dann wird auf einen iframe zurückgegriffen, weil man auf die Dateien des Shops keinen Zugriff hat, außer die URL.

    Navigation etc ist hie und da importierbar, aber die Produkte und das Shop an sich, also Bestellvorgang etc. nicht.

    Wenn es da eine andere praktikable Lösung als iframe gäbe, wäre ich glaube ich die erste, die das nutzt 😉

    lg

  3. Internetagentur Köln

    Ich musste sehr häufig auf iFrame zugreifen, und zwar haben viele meiner Kunden 1&1 DSL, dazu gehört Free-Webspace ohne PHP usw.. 🙂 Die haben aber Kontaktformular und solche Sachen die man einbinden kann. Aber irgendwie komisch einbinden, nur den Link. Um das Kontaktformular doch auf der Website zu erhalten, habe ich früher iFrame benutzt 🙂

  4. Webdesigner

    Naja glücklicherweise kann man den Iframe umgehen durch objekte, wir haben viele Kunden die leider Iframes nutzen und dies auch nicht missen wollen, verstehen kann ich das ja nicht wirklich?!?!

  5. Imre

    Ich muss zugeben, dass ich ebenfalls iFrames benutze, wenn ich soetwas brauche. Warum? Weil ich keine Ahnung von der „Objekt“-Variante habe. iFrames sind einfach und machen genau das, was ich brauche.

    @mts: Ich bin genau in der Situation, die du beschrieben hast. Ich habe einen „A-Shop“ von Amazon, und da bekommt man nur einen Link, welches ich mit einem iFrame auf meiner Webseite darstelle.

    Freundliche Grüße:
    Imre