Emanzipation ist Out. Hierarchie ist gefragt.

„Mich kann es nur einmal geben“, sprach die ID², „daher habe ich den Anspruch alles und jeden zu bestimmen. “ „Ab jetzt ist alles in roter Schrift und schwarz wie die Nacht sei der Hintergrund.“

Alle p und blockquote folgten sofort brav diesen Aufruf. Sogar die ungeordnete ul konnte nicht aus und erstrahlte im frischen Rot. Das geordnete ol meinte nur:“Logisch.“

Die Glossarlisten mit ihren dl,dt und dd zeigten sich im Rot und meinten verschämt sie fallen einfach zu viel auf. Die stolzen H1 bis H6 brachten diese Botschaft groß heraus.

Die stets aus der Rolle fallenden a meinten lapidar:“Jetzt findet uns ja keiner mehr. Aber gut, Du bist der Chef!“

Style saß kichernd mitten im Quelltext und lachte sich ins Fäustchen, denn dort hat die ID keine Befehlsgewalt und färbte aus Spaß an der Sache, die letzte geordnete ol einfach in ein strahlendes Orange um. Diese ärgerte sich, ob des Spaßes Grün und Blau, aber es nützte ihr nichts.

Body und HTML sahen dem Treiben der ID lange zu, dann hatten sie genug vom strahlenden Rot auf schwarzem Hintergrund und umgaben die ID mit bunten Bildern. Und da die ID so von ihrer Macht überzeugt war, hatte sie vergessen die Größe aller ihrer Untertanen zu bestimmen. Dies nutzte body schamlos aus und setzte alle H1-H6 kleiner als die p’s.

Sofort reagierte die ID und dreht den Spieß wieder um, dabei hatte sie soviel zu tun, dass sie auf die Class zurückgriff und dieser ganz spezielle Verwaltungsaufgaben übertrug.

Derweil der Webdesigner Standleitungen von Kaffee verbrauchte, weil er auf das bockige Style vergessen hatte und stundenlang Gründe für die orange geordnete ol suchte.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben Sie noch heute… .

²
Identifikationssnummer, die aber auch ein Name sein kann.

mts

Ebenfalls informativ und lesenswert