Erfolgreiche PR & Medienarbeit oder doch Erfolg mit PR und Medienarbeit

Business Karnevall Erfolgreiche PR und Medienarbeit
 Logo des 2. Business Karnevals
initiert von Jörg Petermann und Sven Lehmann
erfolg-pr.de

Erfolg macht schön, Erfolg macht reich, wenn auch nicht immer monitär und Erfolg schafft Ausstrahlung, die wiederum zu Erfolg führt. Diese Spirale des Erfolgs erscheint manchen als Zufall, anderen als harte Arbeit, den dritten als unerreichbar für einen selber, der vierte lächelt buddhistisch weise und meint er brauche es nicht, doch dies erzählt er in zig Büchern der Welt. :zwinker:

PR, Medienarbeit, Internetmarketing hat Regeln, hier lesen Sie meine …

Will man mit Regeln spielen, dann braucht man eine Strategie. Jeder Spieler weiß dies.

Eine Vielzahl von klugen, studierten Köpfen, die alle Register der Marketingforschung und vorallem das nötige Budget dafür haben, diskutieren welche der Strategien die besser für welches Produkt sei.

!Ich habe mich

Meine Erfahrung mit meinen Mitmenschen, aber hauptsächlich meine Erfahrung mit mir selber. Frei nach Agathe Christie „St. Mary Mead ist überall“ behaupte ich einfach: So wie es mir geht, so wie ich manches erlebe, erleben und sehen es tausende andere Menschen auch.

In diesem Artikel geht es um meine Sicht von PR, die eine doppelte ist :zwinker:, darum was ich unter Medienarbeit verstehe und wieso ich behaupte, dass all dies Internetmarketing ist, das gelebt und realisiert zum Erfolg führen muss.

Ich mag Erfolg

Ich genieße den Augenblick nach langer harter Arbeit, wenn der Kunde fünf Minuten schweigt, weil ihm das Werk, das ich ablieferte gefällt. Seit Jahren versuche ich dieses Spiel der Suchmaschinen zu verstehen und mitzuspielen und ich freue mich wie ein kleines Kind, wenn ich einen Etappensieg davongetragen habe. Gut, der ist morgen wieder Makulatur, weil sich die Spielregeln wieder ändern, aber dies macht nichts. So beginnt dieses Spiel um Erfolg oder nicht wieder von vorne. Hält meinen Geist frisch.

Wenn die Browser wieder nicht das tun was sie tun sollten, dann tüfftle ich stundenlang, wenn es sein muss tagelang, bis ich auch dem letzten der Browser per CSS beibrachte, dass dieses eine Wort ganz Links zu stehen hat und ganz genau 1px oberhalb ein Bild zu Ende geht. Dieses befriedigende Gefühl, wenn ich dann so alle Browser durchzappe ist unbeschreibbar.

Ich kann aufstehen und mir einfach ein Kleid kaufen gehen, wenn auch nicht jeden Tag, doch jeden Tag habe ich auch keine Lust dazu. Also kann ich mir kaufen wozu ich Lust habe. So definiere ich mich als wohlhabend. Dies ist in Zeiten wie diesen und in meinem Alter für mich persönlich ein Erfolg.

!Was wer unter Erfolg versteht muss definiert werden. Und zwar bevor die Abkürzung PR in den Mund genommen und Medienarbeit beginnt!

Ich habe durch PR hier einen PR erarbeitet oder Statussymbol und Öffentlichkeitsarbeit

Der 2. Business Karneval steht unter dem Thema: Efolgreiche PR & Medienarbeit. So war ich irritiert als ich dann auf dieser Seite las [ Rechts oben ]:

Schicken Sie uns Ihren Beitrag zum Thema PR & erfolgreiche Medienarbeit….

Ich bin eine SEO. Unter SEOs bedeutet die Abkürzung „PR“ Googles Pagerank in der Google Toolbar.
So las ich diesen zitierten Text so:

Pagerank und erfolgreiche Medienarbeit

:zwinker: Zu diesem Thema würde ich eine Abhandlung über erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung schreiben, denn dann wäre das Medium mit dem man [Medien]arbeit machen müßte die Suchmaschine, aber niemals ein Journalist einer Zeitung. Links – also Verweise im Internet- wären das Medium, genauso wie Themenrelevanz und Quelltext einer Website usw..

PR als Abkürzung für Öffentlichkeitsarbeit

verstanden, verändert sofort das Medium, mit dem man arbeiten muss, um Erfolg zu haben.

Eine Webseite – also eine einzige Seite im Internet hat bereits eine Öffentlichkeit. Das Medium Internet an sich ist öffentlich. Ob meine Webseite lesbar oder unlesbar, benutzbar oder unbenutzbar ist, ist bereits Arbeit mit dem Medium Internet, also Medienarbeit.

!Medienarbeit im Internet beginnt mit der Idee zur Webseite und setzt sich im Reden über diese Webseite mit anderen fort.

Bei der Kontaktaufnahme mit Journalisten — also klassische PR — ist natürlich das Statussymbol PR (Google Pagerank) nicht unwesentlich. Der Webmaster einer PR 8 Website wird garantiert eher von Journalisten gehört, als der einer sehr jungen und absolut PR losen. Sollte ich mich mit dieser Aussage irren, freue ich mich, doch in der Mehrheit wird es so sein.

Ich bin frech und wurde aktiv

Eingeladen zu diesem Business Karneval sind die Top Business Blogs aus einer Liste. WebDesign-in.de ist in dieser Liste aus der Wertung, weil sich diese Liste nach Technorati richtet. Jeder, der ein deutschsprachiges WordPress aktiviert, setzt bei Technorati einen Link auf webdesign-in.de. Diese Links verschwinden schneller als sie da sind, aber dies kann Technorati nicht so schnell filtern. So ist es absolut unkontrollierbar wieviele Blogs überhaupt auf WebDesign-in.de linken.

Ich las also von diesem Business Karneval und wollte mitmachen. Also wurde ich aktiv und reklamierte mich frech hinein. :zwinker:

!Hinter jedem Medium stehen Menschen. Mit Menschen kann man reden. Trauen muss man sich selber. Trauen im Sinne von: den Mut haben und auf sich selber vertrauen.

Mein Punkte zur erfolgreichen PR & Medienarbeit sind also:

  1. Ich habe mich.
  2. Was wer unter Erfolg versteht muss definiert werden. Und zwar bevor die Abkürzung PR in den Mund genommen und Medienarbeit beginnt!
  3. Medienarbeit im Internet beginnt mit der Idee zur Webseite und setzt sich im Reden über diese Webseite mit anderen fort.
  4. Hinter jedem Medium stehen Menschen. Mit Menschen kann man reden. Trauen muss man sich selber. Trauen im Sinne von: den Mut haben und auf sich selber vertrauen.

So schließt sich der Kreis:

Ich habe mich. Du hast Dich. Sie haben sich.

Anfangen und Tun, sich Schritt für Schritt auf den Weg zum selbstdefinierten Erfolg im Internet zu machen beginnt jetzt…

mts

Ebenfalls informativ und lesenswert

7 Kommentare zu “Erfolgreiche PR & Medienarbeit oder doch Erfolg mit PR und Medienarbeit

  1. Pingback: Erfolg & PR - 2. Business-Blog-Karneval

  2. Datenretter

    „Der Webmaster einer PR 8 Website wird garantiert eher von Journalisten gehört, als der einer sehr jungen und absolut PR losen.“

    Glaubst Du wirklich, ein Journalist (!) hat die Google Toolbar installiert und stützt sich auf ein derart flapsiges Bewertungssystem wie den PR? Mit Sicherheit nicht! Falls überhaupt, dann wird er Deinen Namen oder Deine URL in die Google-Suchmaske eingeben und abwarten, was passiert.

    Sorry, aber um die These zu bestätigen kenne ich einfach viel zu viele Journalisten von der Uni … wenn ich da den „PR“ in die Runde werf, denkt jeder, es wäre DIE PR gemeint …

  3. free sms ohne anmeldung

    hi,
    also ich mus datenretter recht geben, pr hin oder her, was zählt ist wohl allein der inhalt und jeder menschen verstand kann diesen dann für sich beurteilen und im fall des journalisten, wer nicht fake von nicht fake unterscheiden kann, sollte lieber kein journalisten werden.

    viele grüsse aus koeln

    sms-puls.de

    edit von mts

    Grüß Dich Herr oder Frau free sms ohne anmeldung.
    Bei solchen Namen kann ich mich Eindrucks nicht erwehren, dass der Kommentar dem Linkbuilding dient. Ist ja gut und schön, aber bitte nicht derart plump!

  4. Birgit

    Hallo Monika,

    als ich den Artikel las – ich mußte ihn glatt 2 x lesen… dachte ich: da hat mir jemand in die Seele geschaut.

    Auch glaube ich schon, daß ein Besitzer einer Seite mit PR8 eher gehört wird, als ein Besitzer einer neuen Seite. Wohl nicht wegen des PR8 – aber bestimmt wegen der Größe, des Alters und so – die diese Seite meist mit sich bringt.

    Ok, ich gehe bei der These davon aus, daß dieser PR nicht (nur) gekauft ist … 😉

    Ich lese bei dir immer gerne … mach weiter so.

    Birgit

  5. Max

    Internetmarketing ist heutzutage sicherlich ein problematisches Thema. Gehe ich auf PR-Jagd, oder will ich meinen User (soferne die mal kommen) einen ordentlichen Content bieten. Neue Seiten haben es heutzutage sehr schwer bekannt zu werden. Ohne RL-Marketing wird das wohl nicht richtig funktionieren, wenn man eine Nischen-Seite hat. Man sagt zwar Sex sells, aber wenn Du eine Seite ohne Sex hast, dann tust Du Dir schwer. Möglicherweise bringen ja Linklisten etwas, wer weiss? Oder Webverzeichnisse….aber es gibt deren hunderttausende….oder so halt. Naja….ich für meinen Teil bin ein wenig frustriert.

    Grüße aus Österreich

  6. Sebastian (Webdesign Berlin)

    Ich glaub ganz ehrlich auch nicht, dass ein Journalist, der ernsthaft ein Thema recherchiert, die Qualität der gefundenen Beiträge an Hand des Pageranks bewertet. Wenn er/sie ernsthaften Journalismus betreibt wird er/sie sich sowieso mehrere Quellen zum Thema suchen und sich seine Meinung bilden – egal ob PR8 oder PR0.