5 Tipps damit der Plan eine Homepage zu erstellen auch wirklich gelingt

„In fünf Minuten bin ich drin!“, dies wird oftmals suggeriert, um Menschen zu animieren sich Ihre eigene Homepage² zu erstellen.

Sicher ist dies realisierbar, doch selten hält die Freude darüber lange an.

Mit den folgenden 5 Tipps zur Erstellung ihrer Homepage sind Sie mehr als gut beraten. Möchten Sie eine eigene Homepage erstellen, aber sich sonst um nichts kümmern, dann kontakten Sie mich einfach.

Tipp 1 Planen Sie Ihren Internetauftritt. Planen Sie ihre eigene Homepage.

Was möchten Sie den Internetbenutzern zeigen?

Wozu möchten Sie den potentiellen Kunden verführen?

Haben Sie genug Zeit und Durchhaltevermögen, um immer wieder Neues auf Ihre Homepage zu bringen?
Denn irgendwann hat der Besucher alles gelesen, wieso sollte er oder sie dann wieder kommen.

Was bieten Sie an, was sonst keiner so anbietet?

Tipp 2 Internetadresse

Bedenken Sie, dass diese Adresse merkbar sein muss, kein Mensch merkt sich eine elendslange Adresse, die er oder sie auch noch fehlerfrei tippen sollte! Ihre Internetadress ist dann ihre Domain – ihr Herrschaftsgebiet.

Mieten Sie den für Ihr Vorhaben passenden Webspace.

Es muss mindestens MySQL 5 und PHP 5 sein, alles andere ist veraltet und daher ein Sicherheitsrisiko.

Tipp 3 Datei- oder Seitennamen

Gewöhnen Sie sich daran diese aussagekräftig zu benennen, spätestens nach drei Monaten wissen Sie selber nicht mehr was sich unter index3 oder brmg.html verbirgt.

Nutzen Sie die Möglichkeit des Bindestriches und schreiben Sie sonst alle Worte klein, auch die Namen von Bildern sind davon betroffen.

Keine Sonder- und keine Leerzeichen im Datei- oder Bildernamen, dies akzeptiert meines Wissens nur Windows.

Tipp 4 Ordnen Sie

Ob Sie ein CMS nutzen oder eine statische Homepage erstellen wollen, Sie brauchen einen Plan wie Sie die Inhalte ordnen wollen.

Machen Sie sich einen Plan was wie wo bei ihrer Homepage zusammengehört und geben Sie dies jeweils in einen Ordner oder eine Kategorie und vergeben Sie wiederum einen aussagekräftigen Namen.

Tipp 5 Bilder

Nur wirklich gute Bilder sind für das Internet geeignet, doch speichern Sie diese so klein wie möglich ab. Auch wenn fast alle einen superschnellen Internetzugang haben, meist ja mehrere Bilder auf einer Seite.

Wenn Sie diese 5 Tipps beim Erstellen ihrer Homepage beachten, sind Sie am richtigen Weg. Technisches Rüstzeug und Fachwissen Tipps finden Sie unter :Website erstellen

Sie möchten eine Homepage erstellen, dies aber nicht selbst machen,

dann kontakten Sie mich: ich berate und begleite Sie auf dem Weg zur eigenen Homepage, erstelle diese für Sie und bin leistbar. » E-Mail.

Unabhängig davon bring ich Kunden zu ihnen.

mts

²
„Homepage erstellen“ ist die landläufige Bezeichnung für „Website erstellen“, denn „Home Page“ ist die Startseite einer Website.


Ebenfalls informativ und lesenswert

34 Kommentare zu “5 Tipps damit der Plan eine Homepage zu erstellen auch wirklich gelingt

  1. Karl

    Hallo
    jetzt weiß ich den Unterschied zwischen Homepage und Website.
    Konnte dies nie auseinanderhalten.

    Danke

  2. marcel

    Hallo zusammen,
    das mit dem schnell ist leider eben nicht so, das sieht man an den vielen „homepages“ die man nicht anschauen kann. Auch ich habe die erfahrung gemacht das websites nicht einfach so schnell zurecht gezimmert sind, stundenlanges arbeiten waren die folge, und das resultat war solala.
    Abschliessend kann ich nur sagen, nehmt euch zeit fürs gestalten oder kauft eine vorlage die von der gestaltung ansprechend ist.
    gruss aus der schweiz

  3. von der laake

    Hallo,
    ich möchte gerne eine eigene Homepage erstellen lassen, die auf andere Seiten zu diesem Thema, was ich mir ausgedacht habe, verweist. Ich habe gehört, dass man damit auch Geld verdienen kann. Wie funktioniert das und was kostet mich die Erstellung einer Homepage und das ich mit dieser auf der 1. Seite von Google zu finden bin. Entstehen auch monatliche Gebühren oder Folgekosten ?

    Für eine schnelle Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    MfG

    I. von der Laake

  4. chio

    „Was möchten Sie den Internetbenutzern zeigen?“
    Jo, das ist oft schon die erste große Fehlplanung, die auf sehr vielen Websites gemacht wird: kein wirklicher Inhalt, keine Ahnung, kein Plan; eine Orgie der Betriebsblindheit: „Ist ja eh klar, warums da geht – also: WIR sehen das sofort!“

    Allein darüber könnte man schon wieder eine Website machen. (Gibts eh wahrscheinlich – gibt ja alles schon im Web)

  5. bernhard

    Salve,
    ich habe lange überlegt was ich machen sollte und wollte – ich wollte und brauchte eigentlich nur einen bildertank. nun hatte ich eine domain und nichts war drauf, selber anfangen? mal probieren – nein das kanns nicht sein das sieht völlig sche… aus. schlussendlich kaufte ich ein template das zum thema passte – halber tag aufwand – perfekt. der nebeneffekt beim kaufen von vorlagen man lernt immer dazu. meist sind diese vorlagen sauber aufgebaut und mit dem abfüllen und editieren merkt man schnell was man darf oder nicht. mein tipp immer vorher eine kopie der vorlage machen – die kann man dann versauen.
    ich bin mit dieser art sehr gut gefahren

    bernhard von iarts.ch/ebay.html

  6. maria

    Naja Leute, ich bin mir auch nicht sicher…
    was is ene homepage und wat is ne website?
    Bitte erklärt es mir!

  7. mts

    Hi Maria

    eine Website ist zb alles was Du hier unter der Internetadresse webdesign-in.de findest. Die Homepage wäre an und für sich nur die Startseite,doch umgangssprachlich hat sich für viele Homepage als Synonym für *alles* eingebürgert.

    lg

  8. Werner

    Wichtig ist, sich Gedanken zu machen, was mann den Leuten mitteilen möchte.
    Einfach mal ne Homepage für´s Netz zu liefern bringt nicht sehr viel wenn der Inhalt nichts aussagt.
    Zu oben gelesenen “ Ich habe gehört, dass man damit auch Geld
    verdienen kann „. Ja kann man. Aber nur wenn man den Leuten etwas interessantes
    bietet. Wenn man mit seiner Homepage allerdings nur wenig traffic erzeugt,
    weil deren Inhalt nicht interessant ist. Dann kann man damit auch kein Geld verdienen.

    Als erstes der Inhalt, dann kann man weiter schaun.
    Wasser in Wein verwandeln, bedeutet Arbeit 🙂

    Werner

  9. friwiro

    Hallo
    zusammen,
    als kleiner Betrieb haben wir auch schon mit dem „Selbererstellen“ einer homepage geliebäugelt, nachdem wir mit Abzockern so unsere Erfahrungen gesammlt haben. Aber wer hat schon die Zeit für diese 5 Minutenprogramme
    Wo gibts den kompetenten Mann, der nicht erst mal abkassiert und dann Schrott liefert ??
    Würde mich auf Erfahrungsberichte freuen

  10. Barney

    Selbst erstellen ist meist schwer und das Geld für einen Profi oder Semi Profi haben wohl die meisten. Die meisten CMS sind auch total überladen für die meist kleinen Privatseiten. Ich habe recht gute Erfahrungen mit NVU gemacht aber der Laie ist da auch oft schnell überfordert. Wer etwas sauberes möchte aber kein Geld ausgeben will muss sich wohl oder über mit bischen HTML herumschlagen.

  11. Klaus

    Meiner Meinung nach ist der erste Punkt der Wichtigste – planan – planen und nochmals planen. Nur wenn man genau weiß was man will wird man Erfolg bei der Erstellung einer Website haben. Frei nach der Regel: „Beginne nichts zu Programmieren, was du nicht mit Worten beschreiben kannst.“ Natürlich haben auch die anderen Punkte Ihre Berechtigung und sind wichtig. Ideal ist es, wenn man im Bekanntenkreis einen Profi hat den man um Rat fragen kann.
    Zum Thema Abzocker: Man kann sich selbst mit etwas Recherche einen gewissen Teil an Basiswissen aneignen, mit dem man schon recht gut beurteilen kann, ob jemand eine Abzocke durchführen will.

  12. Dirk

    Hallo,
    ich kann jedem nur empfehlen die Finger von Baukästen zu lassen.
    Ich finde es immer wieder klasse, wenn man sich ansieht wer alles der Meinung ist, „Eine Homepage zu bauen das kann so schwer ja nicht sein“
    DOCH es ist schwer. Insbesondere dann wenn man keine Ahnung hat.
    Also wenn man einen Plan hat was ich mit der HP bezwecken will, aber nicht die Zeit oder die Lust dazu habe, sollte man ein wenig Geld investieren und sich eine HP bauen lassen.
    Es gibt im www wirklich schon genügend stümperhafte Seiten, die einem beim Betrachten regelmässig einen Brechreitz bescheren!!!!!

  13. Lord Shad

    lol, war eigentlich auf der suche wie man eine HP eigentlich richtig erstellt und wollte gern den Umgang mit Editor und so weiter lernen, kann ich von Ihnen das auch beigebracht bekommen? Ich möchte lieber lernen wie das mit programmieren geht damit ich selbst interagieren kann wenn es nötig ist und der Reiz etwas selbst gemacht zu haben mit dem daraus resultierendem Stolz auf seine Arbeit ist bei mir höher. Obwohl ich zugeben muß das es super ist das es Menschen gibt die anderen bei sowas auch helfen. Für eine schnelle Antwort währe ich sehr dankbar oder einige links wo ich mich weiter belesen kann

  14. mts

    Hallo LordShad

    Self PHP – die Referenz online,

    PHP Kurs online obwohl ich da selbst nie mitmachte, das kenne ich nur vom Hörensagen.

    ich lerne lieber bei trial & error -dann konkrete Sachen wollen und die probieren, üben , tun

    Links fürs HTML und CSS findest Du hier
    Website erstellen

    viel Freud damit 🙂

  15. Carola

    Ich denke, auch bei einer Website gilt: Struktur ist alles – alles andere kommt danach. Z.B. ein originelles Design… Dieses hier hebt allerdings so ziemlich ab von dem, was man sonst im Netz antrifft… 🙂

  16. alli

    für ganz wichtig halte ich die strukturierung der seite im vorhinein gut zu planen. vor lauter euphorie vergißt nämlich ganz gerne drauf, weil man endlich online gehen will. die struktur aber im nachhinein zu ändern ist sehr beschwerlich, vor allem auch aus seo sicht. ich beginne meist mit dem schreiben des contents, über den rest mache ich mir erst später gedanken bzw, gibt mir der content die struktur vor

  17. Tina

    Hallo, vielen Dank für diese Tipps. Ich bin noch nicht lange mit meiner eigenen Internetseite online und finde es toll, dass es Blogs gibt, in denen man auch ohne Aufforderung geholfen ­bekommt :-). Die meisten Seiten oder Foren erwarten, dass man alles, was gesagt wird, auf Anhieb verstehen muss und wehe die Frage ist einmal nicht ganz so intelligent gestellt worden. Deshalb noch einmal danke für deine Tipps.

  18. D. Homburg

    Ich stimme meinen Vorrednern zu, dass der Struktur nicht genug Aufmerksamkeit gewidmet werden kann.
    Das Design ist austauschbar; eine spätere Änderung des Konzeptes, weil im Vorfeld Erweiterungen nicht berücksichtigt wurden, kann dagegen einen hohen Aufwand bedeuten.

  19. Spanky

    Die Tipps sind gut, allerdings finde ich sollte dazu gesagt sein, dass wenn man eine Website erstellt, man auch wirklich eine nützliche Seite erstellen sollte, die dem User einen Mehrwert bietet. Das Netz ist überschwemmt von Websites, die keiner braucht.

  20. Stefan

    Ich stimme meinen Vorrednern zu. Allerdings denke ich, dass die Erstellung noch mit das einfachste ist. Wichtiger ist es doch, dass man am Ball bleibt. Neue Inhalte hinzufügt, die Seite publik macht. Schnell geht die Motivation für solche Projekte verloren und es geistern ungepflegte Webleichen herum 🙂

  21. Flex

    Genau. Eine Webseite bringt nichts ohne Besucher. Deshalb ist die Traffic-Generierung genau so wichtig das Erstellen der Webseite.

  22. Vitali

    Zum Thema Domains, würde ich noch gerne zwei Tipps geben. Als erstes sollte im Domainnamen mindestens ein themenrelevantes Keyword (Schlüsselbegriff) enthalten sein, um in den Suchmaschinen bessere Platzierungen zu erreichen.

    Ausserdem spielt die Domainendung eine untergeordnete Rolle. Das heißt, egal ob .de .com oder .net Domains, alles was zählt, ist der Inhalt. Bieten Sie immer einen Mehrwert auf Ihrer Website, dann werden Sie mit Ihrem Projekt erfolgreich sein.

  23. Marek

    Alles in allen finde ich die 5 Regeln gut. Nur die Regel mit den Bildern ist nicht zeitgerecht. Ich hatte auf einer meiner Websites 14 Bilder in sehr guten Qualität auf einer Seite abgelegt, ohne die Bilder zu verkleinern. Selbst mit einer duchschnittlich schnellen Verbindung war die Ladezeit unter 2 Sekunden. Ich denke solange man nicht sein Familienalbum ins Nezu stellt, kann man diese Regel vernachlässigen.

  24. vera

    Das mit der Planung ist halt immer so ne Sache. Wenn man es selber machen möchte, verzweifelt man oftmals an dem mangelnden Kenntnissen. Danke für die hilfreichen Tipps. Wenn man strukturiert diese Hilfestellungen beachtet, kann man mit Sicherheit sein Ziel erreichen.

  25. Daniel

    Wenn das so einfach wäre eine Homepage zu bauen würde es jeder machen. Von den sogenannten Baukästen halte ich nicht sehr viel. Sie reichen aber für die netto normal Verbraucher. Aber wenn ich mit der Homepage oder dem Online Shop Geld verdienen möchte sollte ich ein Paar Euros ausgeben und mir eine Seite erstellen lassen.

  26. Udo

    Hallo Leute, ich will irgendwann auch eine eigene HP, im Mom. arbeite ich an einem Projekt mit. Ich schreibe neue Artikel in einem CMS System für eine richtig gute Umwelt & Energieseite. Ich gebe die mal mit an, könnt ja mal schauen. Wenn ich selbst eine machen wöllte, wüsste ich nicht mal wo ich anfangen soll!

  27. Andreas

    Sehr schöne Auflistung. Vielen Dank. Damit die Website auch langfristig Spaß macht, sollten die Besuchszahlen stimmen, d.h. Artikelpromotion, Suchmaschinenoptimierung und vor allem auch die Nutzung von Social Media Diensten sind wichtig für den Erfolg einer Website. In meiner Serie Website aufbauen gebe ich einige Tipps, welche eine gute Ergänzung zu diesem Artikel sind. Wenn nicht, kann der Link auch gerne wieder gelöscht werden.

  28. Simlink

    Ich denke Viele unterschätzen den Zeitaufwand bei der Erstellung einer Webseite deutlich. Webdesigner haben es dann meist schwer, moderate Preise durchzusetzen. Oft wollen die Kunden nur sehr wenig Geld ausgeben. Das Ergebnis: Ein mittelmäßiger bis schlechter Internetauftritt, welcher in der breiten grauen Masse verschwindet.

  29. M.C.J.

    Seit ca. 6 Jahren erstelle ich selbst Webseiten. Angefangen habe ich mit Null Kenntnissen und musste mir Mühsam alles selbst beibringen. Dabei habe ich viel Geld verschleudert und noch mehr falsch gemacht. Jetzt kann ich einigermaßen html und ein wenig php.
    Das genügt aber nicht! Da steckt soviel dahinter. Ein Webauftritt sollte meiner Meinung nach unbedingt eine fachliche Unterstützung haben. Klar, man holt sich etwas günstigen Webspace, lädt eine Vorlage eines fertigen Websitetemplates runter und fertig. Noch ein wenig eigener Text und gut… Nein, das reicht nicht aus. Nicht umsonst gibt es Website- und SEO Agenturen. Auch günstige.

  30. StefanB

    Sehr gute Tipps. Man könnte evtl. noch hinzufügen „Tipp 6: lassen Sie sich von einem versierten Fachmann beraten und unterstützen.“ Meist enden die ersten Selbst-Versuche in einem Chaos. Auch ich musste mir professionelle Hilfe holen, nachdem ich es selber mit einem Homepage-Baukasten versucht hatte. Es gibt einfach so viele Details, auf die man achten müsste. Und letztendlich: wenn man eine Website fürs Business benötigt, hat man meist etwas anderes zu tun, als sich selbst 3 Wochen lang mit den Grundlagen von HTML oder CSS oder CMS zu beschäftigen. Wenn man diese Zeit in Verdienst umrechnet, kann man auch ganz ordentlich etwas investieren in eine professionelle Website. Und was noch wichtiger ist: nach der Website kommt Online-Marketing, SEO etc. Denn was nützt die schönste Site, wenn sie keiner findet. Meine Erfahrung

  31. Maurice Woitzyk

    Das ist alles sehr gut erklärt, wirklich.
    Ich bin zwa schon um längen weiter als nur die Planung, da ich bereits Chats, Foren und Browsergames Programmiere, aber doch für einsteiger schon schön, weiter so!