Keyword oder Suchbegriffe finden

Bayrischer Wald oder Bayerischer Wald, das ist hier die Frage, dachte sich Matthias bei seiner Tourismus Marketing Analyse.

Unabhängig davon, dass ich vermutlich auch eher Bayrischer Wald gesucht hätte, denn die Schreibweise mit dem „e“, finde ich den Ansatz der Suche sich wieder einmal in das Gedächtnis zu rufen, sehr interessant. In meinen Suchanfragen finde ich sehr oft „webdesign“ kleingeschrieben, doch mindestens 300 Leut pro Monat suchen und finden webdesign-in.de auch unter „web design²“-also auseinandergeschrieben.

Ob man auf „website erstellen“ oder „Webseite erstellen“ seinen Webauftritt optimiert ist ebenfalls grundlegend verschieden.

Hilfreich für diese Entscheidung kann das Tool google.de/trends sein. Schade finde ich jedoch, dass es nur Trends anzeigt für Keywords, die wirklich oft gesucht werden. Nischen Keywords sind bedauerlicherweise damit nicht abfragbar.

Bis auf die Tatsache, dass man dann wenigst weiß, dass diese Keyword Kombination eine Nischenabfrage zu sein scheint. :zwinker:

Oftmals ist es sehr klug bei der Website Marketing Strategie auf genau solche Nischen Keyword Kombinationen zu setzen. Nicht nur, weil dort meist die Konkurrenz geringer ist, sondern weil es oftmals genau die richtigen und kauffreudigen Kunden sind, die danach suchen.

Ich mag jedoch auch warnen vor diesem Keyword Tool google.de/trends. Sich mit diesen Abfragen zu spielen macht süchtig, genauso wie Matthias wohl auf Tourismus Marketing derzeit süchtig zu sein scheint. Kann man leicht in St.Englmar oder St. Engelmar Schifahren? Plant er seinen Winterurlaub bereits? :zwinker:

mts, die jetzt wieder einige Tage ohne Internet sein wird

²
ich hatte hier zuerst den Vergleich Kleinschreibung-Großschreibung, einfach weil ich ja nur ein neutrales Beispiel geben wollte. Klar unterscheidet Google darin nicht, aber (bedauerlicherweise) so manches Tool. :(, also habe ich jetzt das Beispiel verändert und die Welt einiger Kollegen ist damit wieder in Ordnung, meint mein Schalk;)


Ebenfalls informativ und lesenswert

12 Kommentare zu “Keyword oder Suchbegriffe finden

  1. Frank @ SEO Marketing Blog

    Hi Monika,

    Den obigen Gedankengang zu „Groß- oder Kleinschreibung“ solltest Du evtl. nochmal neu formulieren 😉

    Unabhängig davon, wonach die User (Webdesign oder webdesign) gesucht haben, werden bei Google immer exakt die identischen Suchergebnisse geliefert.

    Ergo: es macht selbst dann keinen Unterschied in der Suchergebnis-Ausgabe, wenn eine Site komplett groß oder komplett klein geschrieben wäre, oder wenn man beispielsweise lUsTiG aBwEcHsElT 😉

    Google ignoriert Groß- und Kleinschreibung sinnvollerweise schon immer – siehe z.B. http://www.google.ch/help/basics.html

    Grüßle

    Frank

  2. Deko Maulwurf

    So ist es, das habe ich selbst schon oft festgestellt, dass Groß und Kleinschreibung von Google nicht berücksichtigt wird. Daraus machen die auch kein Geheimnis.

  3. w4yne

    Das mit den ähnlichen Suchanfragen ist immer so eine Sache, habe atm so ein youporn Syndrom auf meinem Blog, jedenfalls gibt es auch Leute die aus irgendeinem Grund nach „youporn.“ suche, frage mich nur warumd er . …, aber es gibt wohl Sachen die einfach so sind ^^

  4. Marcel

    Mit dem Overture Keywordtool kann man ebenfalls gut Nischen finden. Es genügt ein bekanntes Keyword wie „Garten“ einzugeben und man kommt dadurch auf viele neue Themen, die man so nicht bedacht hat. Google/Trends finde ich nicht wirklich hilfreich, da nicht einmal die Trends stimmen. Ein Keyword soll dabei ca. 3fach so oft gesucht werden wie ein anderes im direkten Vergleich, doch es kommen in Wirklichkeit nicht einmal 10% der Besucher zu Stande; also anstatt 3 Mal soviel, nur 10% vom anderen Keyword.

  5. Dennis Spingler

    Stimmt, bis vor kurzem waren die Serps (Suchmaschinenplatzierungen) für Gross und Kleinschreibung sowie Umlaute nahezu gleich. Jetzt gibt es aber definitiv unterschiede zwischen Groß-/Kleinschreibung. Bei einigen Suchwörtern konnte ich verschiebungen von bis zu 5 Plätzen feststellen. Bei anderen waren die Ergebnisse gleich.

  6. Jens

    Nicht zu vergessen das KeyWord Tool von Google Adsence.
    Hier bekommt man auch die Absolute Anzahl der Suchen pro Monat angezeigt.
    Hilfreich ist auch das tool Google Analytics, hier kann man schln sehen über welche Suchbegriffe Nutzer auf die eigenen webseite gelangen

  7. Gunnar Hampel

    Hallo,

    ich bin auf diesen Artikel gestoßen, da ich bei meiner Suchmaschinenanfrage unterschiedliche Ergebnisse bei den Suchanfragen dj+hamburg und DJ-Hamburg erhalten habe.

    Nach den Ausführungen sollte es keinen Unterschied machen, bei meiner Seite macht es einen Unterschied von 7 Plätzen aus.

    Ist das evtl. der google-dance?

    Musik & Gruss
    Gunnar Hampel

  8. Gunnar Hampel

    Sorry, natürlich meinte ich die Anfragen dj+hamburg und DJ+Hamburg.

    Bitte ich zu entschuldigen

  9. mts

    das ist garantiert Deine persönliche Suchseite die da aufgeht 😉
    eher unwahrscheinlich , dass sich Google diesbezüglich änderte, aber wer weiß..

  10. Daniel

    Reicht es eigentlich mit einem Keyword Tool zu arbeiten? wir arbeiten ausschließlich mit dem Tool von Google. Zu viele Köche verderben doch den Brei oder nicht?

  11. Frankfurter

    Leider habe ich immer den Eindruck, dass die Zahlen aus dem Keywordtool nicht mal annähernd stimmen; deutlich höher angegeben als es wirkliche Suchanfragen gibt?!