Back to the roots-vom Mosaic zum Web 2.0 – WebDesign ohne Formatvorlage-CSS Naked Day

CSS Naked Day 2008
CSS Naked Day 2008

CSS Naked Day – vom 9. April 2008 an zeigt sich WebDesign-in.de 48 Stunden ohne Design – ohne Formatvorlage. Alle Cascading Style Sheets (CSS) und andere Scripte sind ausgeschaltet. Dennoch kann man diese Webseite nutzen.

CSS Naked Day findet heuer zum 3.ten Mal statt und ist eine Online Demonstration für Webstandards. Webseiten, die korrekt ausgezeichnet sind, sind auch ohne Hilfsmittel nutzbar. HTML reicht.

1990 erfand Tim Berners-Lee die URL, http und html

Die Internetadressen, das Internetprotokoll und die Hyper Text Mark Up Sprache, außerdem den ersten Browser. Somit war der Grundstein für das Wolrd Wide Web im Internet gelegt.

By Christmas 1990, Berners-Lee had defined the Web’s basic concepts, the URL, http and html, and he had written the first browser and server softwareCern.ch

Geschichtliches zu CSS – Cascading Style Sheets

Seit 1970 wurde CSS in unterschiedlichen Arten zur Gestaltung verwendet. Erst 1998 wurde in einem simplen Memo Grundlegendes zu CSS festgelegt:

Cascading Style Sheets (CSS) is a style sheet language for the World Wide Web.Memo Grundlegendes zu CSS

Damit wurde CSS als eine Formatvorlagen-Sprache für das WWW definiert oder beschrieben.

Nun 48 Stunden lang – am CSS Naked Day 9.04.08 – fehlen weltweit Webseiten die Formatvorlagen. :zwinker: Die Webseiten präsentieren sich nackt. Voriges Jahr machten mehr als 2tausend Webseiten mit.

Meilensteine im Internet – das WWW

1990 zu Weihnachten erfand Tim Berners-Lee den 1.Browser – Mosaic hieß er.

Die allererste Internetadresse lautete:


http://nxoc01.cern.ch/hypertext/WWW/TheProject.html

Seit 1994 legt das W3Consortium Standards für HTML fest und seitdem Zeitpunkt bin ich *drin*.

Seit 1995 gibt es den Internet Explorer und seit dem Tag kämpfen abertausende WebDesigner mit dessen absolut individueller Auslegung der Formatvorlagen Sprache CSS. ;) – dass sich dies nicht ändern wird zeigte dieser Artikel bei AListApart: Beyond DOCTYPE: Web Standards, Forward Compatibility, and IE8 by Aaron Gustafson vom Jänner 2008.

Geschichte des Internets und WWW zum Nachlesen

Hunderte von Menschen wurden befragt und gaben bereitwilligst Auskunft. Hier ist die *Timeline* des WWW nachlesbar. Ich warne vor dem “Klick” auf den Link, weil das Lesen braucht Zeit, da man nicht aufhören kann. ;)

vom Mosaic zu Web 2.0

Der allererste Browser Mosaic ermöglichte das WWW. Das Internet funktioniert ja auch ohne Browser. Emails senden, etwas auf einen internetfähigen Computer legen per FTP und sich in Newsgroups austauschen. Waren es die Newsgroups, die Menschen mit gleichen Interessen zusammenbrachten, so sind dies heute zum Teil die Social Dienste. War es früher das Geld, das Menschen vom Internet ausgeschlossen hat, so ist es heute zum Teil die Zeit.

Wer in einigen Social Diensten sein mag oder meint sein zu müssen (sozialer Mitmachzwang , Robert Basic), wer daneben noch ein oder mehrere Blogs betreut und sich nebenbei via Twitter austauscht, hat schnell mal vier Stunden am Tag im WWW verbracht.

Wussten früher nur Eingeweihte von den diversen Postfächern der Newsgroups so muss man heute bei diesem und jenem Social Network eine elendslange Freundesliste haben, sonst ist man so wie früher weg vom Fenster.

Vor gut 10 Jahren war ein Handy ein absoluter Luxusgegenstand. Leute organisierten Fake Anrufe, um im Cafe ans Handy gehen zu können.
Wer es sich leisten konnte war überall erreichbar.

Heute sehe ich in sehr guten Clubs immer öfter das Handyverbot beim Eingang.
Wer es sich leisten kann ist heute unerreichbar.

Vor gut 10 Jahren war diese -übrigens fantastisch realisierte Webseite- das Non Plus Ultra. Heute schaltet man die Formatvorlage CSS mal schnell ab, um zu zeigen: Ich kann es mir leisten, ich kann Webstandards.

Das Internet und das WWW sind beides sehr spannende Medien. Der WebDesigner von Heute mutiert immer mehr zum Screendesigner, um Inhalte mediengerecht präsentieren zu können. CSS macht die Welt des WWW (Zengarden ) bunt. Web 2.0 spannend und was morgen kommt, werden wir übermorgen wissen.

mts

Ebenfalls informativ und lesenswert

2 Kommentare zu “Back to the roots-vom Mosaic zum Web 2.0 – WebDesign ohne Formatvorlage-CSS Naked Day

  1. http://0.gravatar.com/avatar/6483b761ad10112f153058d9a0bd40d0?s=128&d=http%3A%2F%2F0.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D128&r=G

    Daniel

    CSS ist schon ne tolle Sache, verzichten würde ich aber auch an einem CSS Naked Day nur ungerne darauf.. das möchte ich meinen Besuchern nicht zumuten.

  2. http://0.gravatar.com/avatar/8fbddbede88d5eda1b203484ae451727?s=128&d=http%3A%2F%2F0.gravatar.com%2Favatar%2Fad516503a11cd5ca435acc9bb6523536%3Fs%3D128&r=G

    Combson Yachts

    Excellent class of CSS and web design history…! If only you had all this blog in English too, so I don’t have to translate every page…