RSS Feed

Ein RSS Feed² bietet die Möglichkeit Inhalte einer Website in maschinlesbarer Form weiterzugeben und anzusehen.

Viele von Ihnen kennen vermutlich das Problem:
Irgendwann wird die Favoriten oder Lesezeichen Leiste des Browsers so unübersichtlich, dass Websites, die man gerne liest untergehen oder es wird sehr mühsam alle durchzuklicken, um Neues zu finden.

Genau dieses Problem behebt ein RSS Feed.

Stellt eine Website ein RSS Feed zur Verfügung, dann kann man dessen Internetadresse kopieren in einen sogenannten RSS Reader laden und muss nur mehr diesen RSS Reader öffnen, um zu sehen: Wo gibt es Neues? Ist die Überschrift interessant? Mag ich dies lesen?

Sie ersparen sich somit das An- und Abmelden bei News Lettern und haben es selber in der Hand, ob und wielange Sie dieses Service eines RSS Feeds nutzen möchten.

  1. 1. Wie erkennt man, ob eine Website ein RSS Feed anbietet?
  2. 2. Wo findet man RSS Reader?
  3. 3. Wie kann man ein RSS Feed erstellen?

So wird ein RSS Feed meist auf einer Website angeboten:
Ein oranger Button mit der Aufschrift “ XML“. In etwa so:

RSS FEED XML Datei
RSS Feed Button

oder ein individueller Button, der jedoch dieselbe Aufschrift meist hat:

RSS FEED Button
RSS Feed Button Möglichkeit 2

Edit am 11.01.2006:Microsoft, Mozilla und viele andere einigten sich zukünftig RSS Feeds, Atom Feeds und andere XML Dateien mit diesem Button anzuzeigen:

RSS Feed Abonnement
Neuer RSS Feed Button

Mehr Information finden Sie dazu beim „Ähnlichen Artikel“ am Ende des Artikels.

Es kann auch ein sogenannter Textlink sein mit der Aufschrift „XML“ oder „RSS Feed“.
Klicken Sie auf diesen Button oder Link. Entweder mit der rechten Maustaste und kopieren Sie diesen Link. Oder öffnen Sie diesen Link und kopieren die Adresse über die Adresszeile ihres Browsers und fügen Sie diese in den RSS Reader ein.

RSS Reader

1. Button Feeder in Englisch , letzte Aktualisierung der Software am 19. 09.05, Plattform unabhängig. Bietet gute Screenshots, die die Funktionen zeigen.
2. RSS OWL Reader. In Englisch aber mit Deutscher Anleitung als PDF Datei. Engagiertes Projekt, wird bestimmt noch lange bestehen.
3. RSS Reader von RSS Scout. Auf Deutsch, jedoch nur für das Betriebssystem Windows.
4. Wer noch weitere RSS Reader sucht, dem empfehle ich das RSS Reader Verzeichnis, denn es wird regelmäßig gepflegt und überprüft.
5. Feedreader.com. Arbeitet auch unter Windows 95 und jeder späteren Version des Betriebssystemes und ist auch auf Deutsch erhältlich. Den verwende auch ich, wenn ich unter Windows arbeite, weil er einfach, übersichtlich arbeitet und mich über neue RSS Feed Einträge aufmerksam macht.

RSS Feed erstellen
Ein RSS Feed wird mit XML erstellt, entweder Sie beherrschen diese Sprache oder Sie wissen was Sie ab jetzt zumindest in Ansätzen lernen möchten. 😉
Oder Sie nutzen dieses RSS Tutorial, um rasch ein eigenes RSS Feed zur Verfügung stellen zu können.
Sie nutzen ein Weblog – wie wordpress.org – oder ein Content Management System, diese Techniken bieten bereits fertige RSS Feeds an und so können Sie rasch und unkompliziert ein RSS Feed zur Verfügung stellen.

Die meisten Feed Reader können ein RSS Feed nur lesen, wenn dieses „wohlgeformt“ (valide) ist. Dies überprüft der RSS Feed Validator, sowohl für RSS wie Atom.

mts


²
RSS bedeutet je nach Version etwas anderes.

* Rich Site Summary in den RSS-Versionen 0.9x
* RDF Site Summary in RSS 1.0
* Really Simple Syndication in RSS 2.0


Ebenfalls informativ und lesenswert

8 Kommentare zu “RSS Feed

  1. Pingback: Späte Erkenntnis at Punctilio

  2. michael

    Hallo!
    Endlich mal eine ausführliche Erklärung mit Quellenangaben. Ich kannte bisher nur das Video bei Robert Basic.
    Grüße Michael

  3. schneck_x

    such doch nur ein portal wo man online rss feeds erstellen kann :(…aber trotzdem wurde mir weitergeholfen

    danke 🙂

  4. Pingback: Späte Erkenntnis » Beitrag » Punctilio Blog

  5. Christian Friedrich

    Hallo zusammen,

    mit Feedstream (http://www.workstream.de/feedstream/) können kostenlos RSS-Feeds erstellt und gepflegt werden. Dazu sind keine Programmierkenntnisse in XML erforderlich. Es werden automatisch Hyperlinks erstellten, um den RSS-Feed auf der eigenen Homepage einzubinden.

    Die erstellten RSS-Feeds entsprechen dem Standard RSS 2.0. Alle Features sind implementiert, lediglich das cloud-Tag und die Tags skipHours und skipDays sind zur Zeit deaktiviert.

    Feedstream ist eine gute Alternative für alle, die über kein Content Management System oder eine spezielle Software verfügen.

    Viele Grüße
    Christian Friedrich

  6. Uwe Schwanke

    Inzwischen gibt es ja auch die Möglichkeit, die gewünschten Feeds zu abonnieren und automatisch in beliebige Formate (Posts, Comments,etc.)zu wandeln. RSS-Feeds sind also nicht mehr nur verbreitet, sondern auch technisch ausgereift….